Themenwelten
Anzeige
Karriere
Anzeige
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Sed quis dignissim arcu. Praesent pellentesque diam imperdiet, viverra ante in, consequat magna. Nulla ex quam, tristique at facilisis a, sollicitudin ut lorem. Vivamus sit amet ex risus erat curae.
DIE AUSBILDUNGS PROFIS im Allgäu
Eine Bewerbung besteht in der Regel aus Anschreiben, Lebenslauf und deinen Zeugnissen. Der Lebenslauf und das Anschreiben sollten einheitlich formatiert werden. Gleiche Schriftart, gleiche Schriftgröße (12pt.) und einheitliche Verwendung von farblichen Akzenten. Verwende für Überschriften dezente statt auffällige Farben.
Das Erlernen neuer Dinge kann eine faszinierende Reise sein, voller Entdeckungen und Spaß. Statt Lernen als lästige Pflicht zu betrachten, können wir es als eine Chance sehen, unser Wissen und unseren geistigen Horizont zu erweitern. Lernen kann wie ein Sport sein, in dem wir ständig neue Herausforderungen meistern und unser Gehirn zu Höchstleistungen antreiben. Dann bringt jeder kleine Fortschritt und jede gemeisterte Aufgabe ein Gefühl der Befriedigung und der Motivation, weiter neue Hürden zu überwinden. Und das stärkt unser Selbstvertrauen und hilft uns dabei, Problemen voller Zuversicht gegenüberzutreten. 
Wer einen sozialen Beruf ergreift, tut dies aus Überzeugung und Leidenschaft. Dabei spielt es keine Rolle, ob man mit Kindern oder Jugendlichen, mit Behinderten, mit Senioren oder mit Kranken arbeitet. Man möchte Menschen helfen, sie in ihrem Alltag begleiten und unterstützen. Das kann sehr erfüllend sein, aber auch sehr anstrengend.
Die BAUPLUS Kaufbeuren am 3. + 4. Februar ist eine renommierte und informative Fachmesse, die jedes Jahr zahlreiche Besucher anzieht. Zum 14. Mal verwandelt die BAUPLUS die Allgäuer Hallenkartbahn mit ihren 5.000 m2 zur Präsentationsplattform für rund 60 regionalen Betrieben im Bereich „Heim und Haus“. Hier dreht sich alles um das Thema Bauen, Renovieren und Wohnen - die Baumesse bietet eine Fülle von Informationen und Inspirationen für Bauherren, Sanierer und interessierte Besucher.
Endlich hältst du dein Abschlusszeugnis in der Hand. Die schier endlosen Jahre voller Pauken und Schuften haben sich ausgezahlt! Doch was folgt jetzt? Jahr für Jahr stellen sich Tausende von Schulabsolventen die Frage nach ihrer Zukunft. Ausbildung oder Studium? Deine finale Entscheidung sollte gut bedacht sein. Schließlich wird dich diese dein ganzes Leben lang begleiten.
Im Sommer beendest du die Schule. Nun überlegst du wie es weitergehen soll. Ein paar Ideen hast du bereits gehabt, aber so genau hast du dich noch nicht entschieden. Du redest mit deinen Freunden. Klar selbstverständlich mit deinen Eltern, mit deinen Tanten und Onkels und natürlich auch mit deiner Schwester oder deinem Bruder. 
Starte deine Ausbildung bei uns!Du möchtest Teil eines Teams sein, in dem du dich wohlfühlst, du eine tatsächlich ausgezeichnete Ausbildung erfährst und der Spaß nie zu kurz kommt? Dann überzeug‘ dich selbst davon bei einem Schnupperpraktikum und finde raus, welche Ausbildung zu dir passt. 
Magazine
Anzeige
Der Wunsch, sich die Natur ins Haus zu holen, beeinflusst die Einrichtung im Jahr 2024. Eine starke Vorliebe für Natürlichkeit – und daraus abgeleitet einen Trend zu Naturtönen, natürlichen Materialien wie Holz und Stein sowie runden und organischen Formen, sind aktuell.
Die Zeiten, als der heimische Garten nur an warmen Tagen genutzt wurde, sind lange vorbei. Gemütliche Lounge-Möbel, ein wärmendes Feuer und ein schützendes Glasdach machen die Terrasse selbst in der etwas kühleren Jahreszeit zum Lieblingsort für Entspannung. Und auch das Herbst- und Wintergrillen wird immer beliebter.
Mit 807.897 Einwohner übertrumpft das Allgäu Dortmund (585.813) oder Stuttgart (634.830). Es leben aber nur 144 Einwohner pro km². Genug Platz für deinen persönlichen Freiraum! Stand 2019/2018
Bauen
Anzeige
Neben der Auswahl der richtigen Pflanzen ist auch die Gestaltung von Balkon, Terrasse und Garten wichtig. Gestalte ich mein Umfeld lieber aus Holz? Soll die Terrasse aus Pflasterstein oder eher aus Fliesen bestehen? Finde ich Platz einen Weg anzulegen oder gar für einen Teich, vielleicht sogar einen Schwimmteich? Oder benötige ich als Sichtschutz einen Zaun? Manche Ideen sind komplex, doch keine Bange, auch hier weiß der Fachmann Rat.
Mehr bezahlbaren und klimafreundlichen Wohnraum schaffen – an diesem Ziel hält die Bundesregierung auch 2024 fest. Für die Förderungen für klimafreundlichen Neubau, altersgerechten Umbau und genossenschaftliches Wohnen nimmt die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wieder Förderanträge an. Außerdem werden mit rund 2,6 Milliarden Euro bisherige Programme fortgesetzt. Das neue Programm „Klimafreundlicher Neubau im Niedrigpreissegment“ (KNN) soll kurzfristig den Bau preiswerter Wohnungen ankurbeln und die Baukonjunktur weiter stabilisieren. Daher wird es zeitlich auf 2024 und 2025 befristet. In diesem Jahr steht eine Milliarde Euro bereit. 
Die Gestaltung eines Raumes, einer Wohnung oder eines ganzen Hauses ist weit mehr als reines Handwerk. Schließlich soll ein Zuhause der Persönlichkeit der Bewohner entsprechen und sie bestenfalls sogar widerspiegeln. Die Atmosphäre und die Seele eines Hauses finden in der Gestaltung seiner Räume Ausdruck.
Holz gilt als der älteste Baustoff der Welt. Holz ist nachhaltig, weil es in der Natur nachwächst. Dabei wird der Atmosphäre CO2 entzogen. Etwa 30 Tonnen Kohlendioxid entzieht das Baumaterial eines durchschnittlichen Einfamilienhauses aus Holz der Atmosphäre, natürlich abhängig von der Größe und der Bauweise. Auch das sind Gründe, warum immer mehr Bauherren in Deutschland auf den natürlichen und klimafreundlichen Baustoff zurückgreifen.
Immer mehr Menschen erwägen die Installation einer Wärmepumpe in Verbindung mit Solarthermie oder Photovoltaik auf ihrem Dach. Diese Entscheidung wird von mehreren wichtigen Faktoren beeinflusst: dem wachsenden Umweltbewusstsein, dem Streben nach Energiekostenersparnis, den verfügbaren Förderprogrammen und Anreizen, dem Wunsch nach Unabhängigkeit von Energieversorgern sowie den technologischen Fortschritten in diesen Bereichen. Die Umsetzung machen intelligente Systeme mit schlauer Steuerung möglich. Wie die Weichen dazu auch von staatlicher Seite her durch neue Förderungen gestellt sind und welche Fragen rund um Solarenergie interessant sind? Antworten finden sich auf dieser Seite und bei den Experten vor Ort.
Früher war für jeden Hobbygärtner klar: das Umgraben der Beete ist obligatorisch. Heute weiß man, dass das bei bereits bepflanzten oder genutzten Böden nicht so eindeutig ist. In einem Liter Boden leben etwa zehn Milliarden Mikroorganismen, die auch für die Fruchtbarkeit wichtig sind. 
Der Wunsch, sich die Natur ins Haus zu holen, beeinflusst die Einrichtung im Jahr 2024. Eine starke Vorliebe für Natürlichkeit – und daraus abgeleitet einen Trend zu Naturtönen, natürlichen Materialien wie Holz und Stein sowie runden und organischen Formen, sind aktuell.
Von einem eigenen Haus träumen nach wie vor viele Menschen. Äußere Faktoren wie die Verteuerung von Grundstückspreisen, Baumaterialien und Arbeitskosten, steigende Zinsen oder Unsicherheiten bei den staatlichen Förderungen machen es schwieriger, diesen Traum zu erfüllen. Doch es gibt weitere Aspekte, mit denen Bauherren in spe Einfluss auf die Baukosten nehmen können, sagt Erik Stange, Pressesprecher des Bauherren-Schutzbund e. V. (BSB).
Der Duft von Holz, Sägespäne, und beeindruckende Maschinen sind den meisten Menschen fremd. Denn wer hat im Alltag schon mal die Möglichkeit, in einem echten Handwerksbetrieb hinter die Kulissen zu schauen und zu sehen, wo die Möbel herkommen, die man zuhause stehen hat.
Leben
Anzeige
Der Frühling ist da, die Hochzeitssaison geht los… Hochzeiten im Jahr 2024 werden vor allem eins sein: intim, nachhaltig und mehrtägig. Das in Kombination mit origineller Unterhaltung, außergewöhnlichem Catering und „Pinterest-Perfect“ Dekoration machen das Fest der Liebe unvergesslich für Brautpaar und Gäste. 
Einfach die nachstenenden zwei Seiten aufmerksam studieren und die Zahlen in den Bildern den Buchstaben in den dazugehörigen Anzeigen zuordnen. Diese in den untenstehenden Coupon eintragen und an das Allgäuer Anzeigeblatt schicken. Mit ein bisschen Glück landet ein attraktiver Preis oder Gutschein im eigenen Osternest. Es erwarten Sie attraktive Preise im Gesamtwert von ca. 1800 Euro. Viel Glück.
Der 23. Tag der Rückengesundheit am 15. März 2024 schafft Orientierung. Er vermittelt der Öffentlichkeit, wie sich Rückenbeschwerden bewältigen lassen. An diesem Tag soll die Bevölkerung über aktuelle Erkenntnisse rund um die Rückenschmerzprävention informiert werden. Das Motto lautet: „Dein Kompass zur Rückengesundheit“. Erfreulicherweise gibt es in unserer Gesellschaft sehr viele Gesundheitsangebote, Produkte oder Hilfsmittel, die Rückenschmerzen verhindern oder lindern sollen. Wissenschaftlich fundiert beraten Expertinnen und Experten dazu.
Sprache ist ein bedeutender Bestandteil unserer Kommunikation. Umso wichtiger ist die Arbeit von Logopäden und Logopädinnen. Sie behandeln Patienten jeden Alters mit beeinträchtigter Sprach-, Sprech- und Schluckfähigkeit. 
Bei den meisten Paaren reißt das Hochzeitsfest und die anschließende Hochzeitsreise ein Loch in die Haushaltskasse und so ist die Freude über Geldgeschenke am größten.
Es soll nur um die Liebe gehen, doch dann kommen meist zeitlicher Stress, verschiedene Vorstellungen des Paars und ein begrenztes Budjet dazu. Damit die Planung einer Hochzeit dem harmonischen Miteinander nicht im Wege steht, finden sich auf dieser Seite Tipps, Inspirationen und Checklisten für den großen Tag. Was viele Paare zu Beginn der Planung unterschätzen? Die Suche nach dem richtigen Ort. Gefragte Locations sind in unserer Region manchmal Monate oder auch schon mal zwei Jahre im Voraus ausgebucht. Hinzu kommt die Flut an Ratgebern, die im Internet kursiert. Wer sich daran orientiert, stößt zwar auf besondere Ideen, beispielsweise für die Deko. Allerdings steht dann nicht dabei, wie viel der Saal voll weißer Rosen kostet. Unser Tipp, egal ob bei Catering, Traurednerin, Deko oder Fotograf: Überall helfen Checklisten, die sich strukturiert abarbeiten lassen und helfen, den Überblick zu behalten. Diese könnten so aussehen:
Die Allgäuer identifizieren sich sehr gerne mit ihrer Heimat - schließlich wohnen und leben sie in einer der schönsten, liebens- und lebenswertesten Gegenden Deutschlands. Doch nicht nur die Voralpenlandschaft und das reichhaltige kulturelle Angebot mit vielen Vereinen sprechen für das Allgäu, auch dass man hier den Großteil seines Bedarfs für das tägliche Leben direkt vor der Haustüre bequem decken kann. Leider ist es nicht selbstverständlich, dass die gewerbliche Infrastruktur so gut ist, wie in und um Marktoberdorf. Das wird bei einem Blick in andere Regionen schnell klar.
Rund neunhundert repräsentativ ausgesuchte BürgerInnen aus der Alpenstadt Sonthofen und der Umgebung wurden im Dezember 2023 durch das niederbayerische Marktforschungsinstitut MF Consulting nach ihrer Kundenzufriedenheit befragt. Die Befragten mussten in dieser auftragsunabhängigen Studie Angaben über ihre Zufriedenheit im Hinblick auf Freundlichkeit · Beratungsqualität · Preis-/Leistungsverhältnis mit dreiundachtzig auf dem Fragebogen aufgeführten Sonthofer Geschäften machen. Ebenfalls sollten die Probanden Aussagen darüber treffen, in welchen Geschäften sie in den vergangenen zwölf Monaten etwas gekauft, sich haben beraten lassen oder sonstige Leistungen in Anspruch genommen haben. Neben Informationen zum internen Branchenvergleich gibt die Studie auch Auskunft über das erreichte Ranking im Vergleich der anderen 132 teilnehmenden Städte. Mit erreichten 87,6% Kundenzufriedenheit erreicht Sonthofen Platz 13 im Kundenzufriedenheitsranking und verbessert sich damit um weitere 2,4% gegenüber 2021. Sonthofen (22.000 Einwohner) teilt sich den Platz zusammen mit den Städten Schwandorf (30.000 Einwohner), Balingen (35.000 Einwohner) und Neuburg (30.000 Einwohner). 
Die Nahversorgung in Lamerdingen ist gesichert! In den Räumen des alten Raiffeisenmarktes, der voriges Jahr geschlossen wurde, können die Menschen aus und um Lamerdingen ab 2. März wieder die wichtigsten Dinge des Alltags im „Reinspaziert“ einkaufen. Möglich gemacht haben das Florian Hienle und seine Schwester Daniela Hienle.
Lokales
Anzeige
Nach einer umfassenden Sanierung des Oberstdorfer Hauptbahnhofs ist die Wintergerst & Höhn GmbH & Co. KG Anfang April 2024 mit ihrer Weltpresse-Filiale in ein modernisiertes Geschäft in der Bahnhofshalle eingezogen
Eine moderne Zahnarztpraxis mit Wohlfühlcharakter. Kann es so etwas wirklich geben? Wenn ja, dann befindet sich diese in Fischen, in der Bolgenstraße 5. Die zentral gelegene, barrierefreie und mit hauseigenen Parkplätzen ausgestattete Praxis haben Dr. Sebastian und Lisa Kümmerle vor neun Monaten von dem Vorgänger (Dr. Walz, MVZ Masur) übernommen. Nach einem nahtlosen Übergang wurden die Räumlichkeiten nach den Ideen und Vorstellungen des jungen Zahnärzte-Ehepaars umgestaltet und neu eingerichtet. 
Das Theater Wildpoldsried bringt im April eine turbulente Kriminalkomödie auf die Dorfsaal-Bühne im Kultiviert. 
„Hand in Hand“ ist nicht nur der Name der neuen Kindertagesstätte in Markt Rettenbach. Es ist auch das alles verbindende Motto, das sich von der ersten Planung über die Fertigstellung bis zum Tag der offenen Tür am Sonntag, 21. April, durchzieht. Als Träger die Pfarrei, als „Bauherr“ die Gemeinde und alle Gewerke auf der Baustelle zogen an einem Strang, damit heute kleine Füße rennen, Kinderlachen ertönt und viel gelernt und erforscht wird. 
Endlich ist es so weit. Die Temperaturen steigen, die Sonne zeigt sich öfter und die Straße trocknen langsam – die Motorradsaison steht vor der Tür. Nach einer langen Pause dürfen Bikerinnen und Biker ihre geliebten Maschinen aus dem Winterschlaf erwecken und sich wieder auf spannende Abenteuer auf zwei Rädern freuen. 
Seit der Neueröffnung am 23. Dezember 2023 verwöhnen Vassilios Theocharis und sein Cousin Constantinos ihre Gäste in der Taverena Elia in der Bahnhofstraße 13 in Marktoberdorf mit leckeren, griechischen Spezialitäten, die alle nach alten Familienrezepten zubereitet werden. Die Würzung und Zubereitung des Gyros stammt zum Beispiel vom Vater meines Cousins,“ sagt Vassilios, der seit 40 Jahren in der Gastronomie tätig ist und 35 Jahre lang ein Lokal in Friedrichshafen leitete. 
Die Mitglieder des Radclubs (RC) Allgäu blicken voller Erwartung auf das kommende Wochenende. Der Radclub richtet zum 23. Mal ein Radrennen in Schweinlang aus. Am Freitag und Samstag, 12. und 13. April, wird es interessant für die Clubmitglieder und die Vorstandschaft Klaus Görig und Willi Koller sowie die vielen freiwilliger Helfer des RCA.
Mobilität
Anzeige
Ein Auto ist mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Es ist der Inbegriff von Freiheit und Abenteuer, das uns zu den entlegensten Orten bringt. Damit es uns für lange Zeit ein treuer Begleiter sein kann, ist regelmäßige Pflege und Wartung von großer Bedeutung. Und hier kommt der Autoservice ins Spiel: Ihr verlässlicher Partner für einen reibungslosen Fahrgenuss! 
Wer im Allgäuer Alpenvorland nach kompetenten Werk-stattleistungen rund ums Auto, Motorrad oder Nutzfahrzeug sucht, kommt am Namen Henkel nicht vorbei. Der bereits 1977 gegründete Meisterbetrieb aus Marktoberdorf ist ein Vollsortimenter mit breit gefächertem Serviceangebot. Seit 2001 gehört er zum Vergölst-Netzwerk. Vergölst ist Ihr Reifenprofi und das seit über 90 Jahren!
Für Autofahrerinnen und Autofahrer ändert sich in diesem Jahr einiges. Einige Neuerungen im Überblick. Ab dem 1. Oktober 2024 werden nur noch Reifen als Winterreifen anerkannt, die das „Alpine-Symbol“ tragen. Es besteht aus einer Schneeflocke und einem Berg. Das gilt auch für Ganzjahresreifen. Ab diesem Datum dürfen bei winterlichen Straßenbedingungen keine Reifen mehr gefahren werden, die lediglich eine „M+S“-Kennzeichnung tragen.
Alle zwei Jahre muss ein Fahrzeug zur Hauptuntersuchung. Nur bei Neuwagen gibt es eine Fristverlängerung auf 3 Jahre. Wohnmobile über 3,5 Tonnen, Taxis Busse und LKWs müssen bereits nach 12 Monaten also jedes Jahr erneut zur Hauptuntersuchung. Für Motorräder, hierzu zählen auch Leichtkrafträder mit mehr als 50 und bis maximal 125 Kubikzentimeter Hubraum, gilt ebenfalls die Pflicht zur Hauptuntersuchung im Abstand von zwei Jahren. Dies gilt auch für Anhänger. Die Hauptuntersuchung wird in der Regel durch den TÜV (Technischer Überwachungsverein) oder die DEKRA (Deutscher Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein) durchgeführt. Bei der Hauptuntersuchung wird das Fahrzeug auf seinen technisch einwandfreien Zustand untersucht.
Im Jahr 1886 meldet der deutsche Erfinder Carl Benz seinen Benz Patent-Motorwagen Nummer 1 zum Patent an. Dies gilt als die Geburtsstunde des modernen Automobils. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts lösen die motorisierten Wägen Zugtiere in nahezu allen Bereichen ab. Heute, etwa 100 Jahre später, werden ständig neue Mobilitätskonzepte entwickelt. Neben Otto- und Dieselmotoren sind immer mehr Fahrzeuge mit elektrischen Motoren auf den Straßen unterwegs. Die Technik der Elektroautos wurde bereits im 19. Jahrhundert erfunden. Erst vor etwa 25 Jahren startete eine Serienproduktion, die die Beliebtheit von E-Autos ins Rollen brachte.
Kaum ein Thema ist zurzeit so spannend wie das der Künstlichen Intelligenz. Systeme wie Chat GPT haben gezeigt, was eine KI schon zu leisten vermag und wohin die Entwicklung noch führen kann. Zukünftig sollen KIs in der Pflege, Gesundheit und in Landwirtschaft eingesetzt werden. KI soll auch künftig beim Nachladen von E-Autos von großem Nutzen sein. Der folgende Artikel zeigt, wohin die Reise gehen soll.
Der Winter hinterlässt oft unschöne Spuren am Fahrzeug: Dreck, Streusplit, Feuchtigkeit und unerkannte Schäden am Fahrzeug können schwerwiegende und teure Folgen haben. Besonders Steinschläge oder kleine Beschädigungen auf dem Lack können, wenn nicht gehandelt wird, ins Geld gehen. Ein Frühjahrscheck dient nicht nur der Pflege, sondern auch der Sicherheit des Autos. Ein Besuch in der Fachwerkstatt ist daher empfehlenswert: Auf der Hebebühne nimmt der Fachmann Auspuff, Unterboden, Achsen, Stoßdämpfer oder Bremsen genau unter die Lupe. Der Frühjahrscheck ist die beste Möglichkeit für den Wechsel auf Sommerreifen. Die Pneus vom Vorjahr oder ein Satz neue Reifen? Ein wichtiger Indikator ist die Profiltiefe. Gesetzlich vorgeschrieben sind 1,6 Millimeter, doch der ADAC empfiehlt mindestens ten Sommerreifen Produktionsdatum drei Millimeter. Grundsätzlich sollnicht älter als acht Jahre sein. Das kann an der Flanke abgelesen werden.
Wer im Allgäuer Alpenvorland nach kompetenten Werkstattleistungen rund ums Auto, Motorrad oder Nutzfahrzeug sucht, kommt am Namen Henkel nicht vorbei. Der bereits 1977 gegründete Meisterbetrieb aus Marktoberdorf ist ein Vollsortimenter mit breit gefächertem Serviceangebot. Seit 2001 gehört er zum Vergölst-Netzwerk. Vergölst ist Ihr Reifenprofi und das seit über 90 Jahren!
München. Eine Klimaanlage gehört heute selbst in Klein- oder Kompaktfahrzeugen zum Standard. Laut Statistik sind mehr als 90 Prozent aller Neuwagen mit einer Klimaanlage ausgestattet. Bei den erworbenen Gebrauchtwagen waren dies 88 Prozent. Doch der Komfortgewinn kann in Ungemach umschlagen. ,,Moderne Klimaanlagen mit Pollenbeziehungsweise Aktivkohle-Filter haben den Vorteil, dass sie die in den Innenraum strömende Außenluft gründlich reinigen", erläutert Eberhard Lang von TÜV SÜD: „Das funktioniert jedoch nur bei einwandfreiem, sauberem Filtersystem. Ansonsten können sich dort Keime oder Bakterien einnisten und die Luft im Auto regelrecht verpesten."